Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT
Institut für Fahrzeugsystemtechnik Institutsteil Leichtbautechnologie

Rintheimer Querallee 2
Gebäude 70.04
1. OG, Raum 113 (Sekr.)
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (721) 608-45905
Fax: +49 (721) 608-945905


Sprechstundenzeiten Sekretariat:

Dienstag:  
10:00 - 12:00 Uhr und
13:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag und Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation fällt die Sprechstunde bis auf Weiteres aus.
Bei Bedarf schicken Sie bitte eine Mail an gabriele mueller-kuhnHvl9∂kit edu (Tel.: 0721-60845905)

Charakterisierung der dielektrischen Eigenschaften von PU-SMC

Charakterisierung der dielektrischen Eigenschaften von PU-SMC
Typ:Masterarbeit
Datum:ab sofort / nach Absprache
Betreuer:

M.Sc. Sergej Ilinzeer

Motivation

Sheet molding compound (SMC) ist ein duromeres Halbzeug welches zur Herstellung von faserverstärkten Kompositen eingesetzt wird. Am Fraunhofer ICT wird ein SMC basierend auf einem neuartigen Polyurethanharzsystem entwickelt. Gegenüber konventionellen SMC-Harzen bietet es potentiell Vorteile u.a. hinsichtlich Rezyklierbarkeit und Schlagzähigkeit.

Bei der Materialentwicklung kommt die dielektrische Analyse (DEA) zum Einsatz, eine Methode zur Charakterisierung des Aushärteverlaufs duromerer Harzsysteme. Durch das Anlegen einer elektrischen Wechselspannung an zwei Elektroden wird ein oszillierendes elektrisches Feld in der sich dazwischen befindlichen Harzprobe erzeugt. Die temperatur- und frequenzabhängige dielektrische Antwort des Materials auf diese Anregung verändert sich beim Durchlaufen von Phasenübergängen. Dadurch können unter anderem Glasübergänge oder Gelpunkte detektiert sowie Rückschlüsse zum Aushärteverlauf eines Materials gezogen werden. In-situ DEA Messungen ermöglichen eine prozessnahe Materialcharakterisierung, welche zur Optimierung von Materialformulierung und Prozessführung genutzt werden können.

Die Arbeit beinhaltet folgende Inhalte:

  • Durchführung und Auswertung von simultanen DEA- und Scherviskositätsmessungen in einem modifizierten Rheometer. Variation von Materialformulierung und Temperaturprofil
  • Durchführung von DSC (Dynamische Differenzkalorimetrie) Messungen zum Abgleich mit DEA Ergebnissen
  • Herstellung von SMC Halbzeug auf Flachbahnanlage
  • Durchführung und Auswertung von in-situ DEA Messungen während dem Fließpressen von SMC

Voraussetzung:

  • Grundkenntnisse zu faserverstärkten Kompositen Eigeninitiative
  • Interesse an experimenteller Arbeit
  • Selbständiges Arbeiten

Fachrichtung: Maschinenbau
Art der Arbeit: Experimentell
Dauer: 6 Monate
Beginn: ab sofort

Kontakt:
M.Sc. Sergej Ilinzeer
Tel.: 0721 4640-797
E-Mail: sergej.ilinzeer@ict.fraunhofer.de