Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Entwicklung einer Methode zur Optimierung von lokalen UD-Verstärkung auf Basis von Topologieoptimierung

  •     

    Motivation
    Im Fahrzeugbau kommen zunehmend Faserverbundwerkstoffe zum Einsatz. Zur bestmöglichen Ausnutzung der Werkstoffe ist eine durchgängige CAE Kette notwendig. Eine wichtige Rolle hierbei spielt die Optimierung.
    In dieser Arbeit sollen die in einer vorangegangenen Arbeit gewonnenen Erkenntnisse vertieft werden. In der abgeschlossenen Arbeit wurde ein Optimierungsansatz entwickelt um lokale unidirektionale (UD) Verstärkungen zu platzieren. Dabei werden bei der Positionierung auf Methoden der Bildbearbeitung sowie der klassischen Optimierung zurückgegriffen.
    In der ausgeschriebenen Arbeit soll der bestehende Ansatz auf 3-dimensionale Probleme erweitert werden. Neben Programmiertätigkeiten werden auch Beispielrechnungen zur Validierung der Methode durchgeführt.
    Die Arbeit findet in Zusammenarbeit mit unserem Start-up SIMUTENCE statt.

    Inhalt

    • Recherche zum Stand der Technik von Patch-Optimierung
    • Weiterentwicklung einer Optimierungsstrategie (Python Skript)
      • Automatisierte Analyse der Ergebnisse der Topologieoptimierung
      • Ableiten von geeigneten Patch Designs
    • Durchführen von Vergleichsrechnungen
    • Dokumentation / Schriftliche Ausarbeitung (Wahlweise in Deutsch oder Englisch)


    Anforderungsprofil

    • Studium des Maschinenbaus
    • Interesse an Bauteiloptimierung / FEM / Programmierung
    • Kenntnisse in FEM und Programmierung (Python) von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt

        
    Art der Arbeit: Simulation, Optimierung, Programmierung
    Beginn: nach Absprache / sofort
        
    Kontakt:    
    Dr.-Ing. Benedikt Fengler    
    Tel.: +49 721 608-45375    
    Email: benedikt.fengler@kit.edu