Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Ansätze zur akustischen Optimierung von Reifen und Fahrbahnen für Elektrofahrzeuge unter Antriebsmoment

In Zukunft wird es vermehrt Elektro-Fahrzeuge geben. Diese haben zwar einen erheblich leiseren Antrieb als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, können aber aus dem Stand heraus ein deutlich höheres Drehmoment erzeugen, was zu höheren antriebsmomentbedingten Reifen-Fahrbahn-Geräuschen führen wird. Diese auf dem Drehmoment basierenden Geräusche sollen systematisch ermittelt werden. Mit Hilfe dieser Ergebnisse und der „SPERoN-2020-Modelle“ werden Prototypen geräuschreduzierter und klangverbesserter Reifen und Fahrbahnbelage gebaut. Es wird eine Lärmminderung von 2 dB(A) sowie eine Verbesserung des Klangbildes von Reifen-Fahrbahn-Geräuschen erwartet.

Forschungspartner: Continental AG, Müller BBM, Chalmers Universität

 Ziel