Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Weiterentwicklung eines Algorithmus zur objektiven Bewertung des Fahrerwunschfolgevermögens bei PKW

  • Die objektive Bestimmung des Beschleunigungswunsches des Fahrers eines Kraftfahrzeugs ist eine wichtige Aufgabe um Methoden für die Bewertung, Entwicklung und Applikation von Antriebsfunktionen entwickeln zu können.

    Um die die vom Fahrer gewünschte Längsbeschleunigung objektiv bestimmen zu können soll im Rahmen dieser Arbeit ein bereits bestehender Algorithmus weiterentwickelt werden.

    Ziel der Arbeit ist es den Algorithmus zu verbessern und mit Messreihen zu bestätigen. Verbesserungen sollen in verschiedenen Bereichen wie z. B. sich ändernde Massen, Straßensteigungen, etc. vorgenommen werden. Um die Modellgüte zu verbessern müssen bestimmte Regelkreise in geeigneter Genauigkeit und Komplexität auf das Modell übertragen werden.

    Ein weitere Bestandteil der Arbeit ist die Weiterentwicklung des gesamten Prozesses zur Bewertung von Fahrzeugen:

    • Datenerfassung
    • Verbesserung der Anwendbarkeit des Tools
    • Darstellung der Ergebnisse
    • Definition geeigneter Standardmanöver

    Die Methode soll anschließend in ein Antriebssteuergerät integriert werden um damit in Echtzeit Änderungen an der Motorsteuerung vornehmen zu können.

    Fahrerwunsch