Home | Impressum | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT

 FAST-Logo

Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Teilinstitut Fahrzeugtechnik

Rintheimer Querallee 2
Gebäude 70.04
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-42372
Fax  +49 721 608-44146

 

Sprechstundenzeiten Sekretariat:

Montags und Freitags:    09:30 - 11:30 Uhr

Mittwochs Campus Süd:  09:30 - 11:30 Uhr

 

Analyse zentraler Aspekte der Mobilität im Flottenversuch mit Elektrofahrzeugen durch die kombinierte Auswertung verschiedener Datenquellen

Analyse zentraler Aspekte der Mobilität im Flottenversuch mit Elektrofahrzeugen durch die kombinierte Auswertung verschiedener Datenquellen
Typ:Masterarbeit
Datum:abgeschlossen
Betreuer:

Pfriem, Matthias

Links:Text als PDF

Im Rahmen eines großangelegten länderübergreifenden Flottenversuchs soll die Nutzung von unterschiedlichen Elektrofahrzeugen verschiedener Hersteller im realen Kundenbetrieb untersucht werden, wobei auch die Nutzerakzeptanz bewertet werden soll. Die Basis für die Analyse bildet ein Mix aus der Erfassung technischer Daten auf Seiten der Fahrzeuge, der Ladeinfrastruktur, sowie der Direktbefragungen der Nutzer auf unterschiedlichen Wegen.

Der Mix der unterschiedlichen Datenquellen birgt jedoch auch besondere Herausforderungen. Ein großer Teil der Flotte ist sowohl mit festinstallierten Datenloggern mit Zugang zur Steuergerätekommunikation auf dem Fahrzeug CAN als auch mit mobilen Datenloggern ausgerüstet. Über die festinstallierten Datenlogger wird automatisiert bei jeder Fahrt ein Datensatz mit einem Kernumfang an Messdaten erzeugt. Dieser Kerndatensatz wird durch die mobilen Datenlogger für einen gewissen Anteil von Fahrten um entscheidende Messgrößen erweitert. Die Fahrtweise Kombination dieser Datenquellen birgt großes Potential zur Beantwortung einiger Fragestellungen zum Mobilitätsverhalten der Nutzer.

Im Rahmen dieser Arbeit soll dazu eine eindeutige Zuordnung der Daten aus beiden Datenquellen je Fahrzeug und je Fahrt geschaffen werden, um diese in eine gemeinsame Datenbasis zu überführen. An Hand dieser Datenbasis soll dann durch statistische Auswertungen eine Reihe vom mobilitätsspezifischen Fragestellungen beantwortet werden, die bei separater Datenauswertung nicht möglich wäre. Für die Fusion der Datensätze und die statistischen Auswertungen kann auf bestehende Matlab Routinen zurückgegriffen werden, die jedoch in einigen Aspekten entsprechend angepasst und erweitert werden müssen.  

Anforderungen:

  • Selbstständiges Arbeiten
  • Programmierkenntnisse (MATLAB bevorzugt)  

Ansprechpartner:

Dipl.-Wi.-Ing. Matthias Pfriem

Telefon: 0721 – 608 45366

E-Mail: Matthias PfriemIxy3∂kit edu