Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT
Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Institutsteil Fahrzeugtechnik

Rintheimer Querallee 2
Gebäude 70.04
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-42372
Fax  +49 721 608-44146

 

Sprechstundenzeiten Sekretariat:

Montags und Freitags:    09:30 - 11:30 Uhr

Mittwochs Campus Süd:  09:30 - 11:30 Uhr

 
Anmeldung zum Newsletter

Wir respektieren Ihre Datenschutzrechte und werden Ihre Daten gemäß den neuen gesetzlichen Vorgaben auch in Zukunft nur mit Ihrer Zustimmung speichern und für die Zusendung von Informationen über unsere Veranstaltungen nutzen. Wenn Sie auch weiterhin immer auf dem neuesten Stand über unsere Aktivitäten und Angebote bleiben wollen, dann registrieren Sie sich bitte hier.

Numerische und experimentelle Untersuchungen zu niederfrequenten Geräuschen im Verbund Rad-Bremse

Numerische und experimentelle Untersuchungen zu niederfrequenten Geräuschen im Verbund Rad-Bremse
Ansprechpartner:

Deborah Müller

Partner:

Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Bei der Entwicklung von Bremsen rückt neben den sicherheitsrelevanten Schwerpunkten Performance und Zuverlässigkeit auch die Optimierung des Bremskomforts immer stärker in den Fokus. Durch die Abnahme von Geräuschemissionen in allen Bereichen moderner Fahrzeuge werden auch Bremsgeräusche vom Kunden immer weniger akzeptiert und zum Teil sogar als Mangel an Qualität wahrgenommen.

Um Zeit und Kosten im Entwicklungsprozess zu sparen, kommen immer häufiger simulative Methoden zum Einsatz. Während in der Simulation von Bremsenquietschen die Komplexe Eigenwertanalyse (KEA) Stand der Technik ist, gibt es für niederfrequente Bremsgeräusche unter 1000Hz noch keine geeignete Simulationsmethode.

Ziel der Forschungsarbeit ist die Entwicklung eines geeigneten Simulationsansatzes für niederfrequente Bremsgeräusche. Hierfür sind zunächst umfassende experimentelle Untersuchungen des zugrundeliegenden Anwendungsmechanismus sowie der Strukturdynamik notwendig.