Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Analyse der Einflüsse verschiedener Fahrstrategien auf die Gestaltung von 48V Hybridsystemen unter realen Betriebsbedingungen

Die Integration eines 48V Motors in einen verbrennungsmotorischen Antriebsstrang bietet den wesentlichen Vorteil den CO2 Ausstoß von Kraftfahrzeugen bei vergleichbar geringen Systemaufwand insbesondere für den innerstädtischen Fahrbetrieb deutlich zu senken. Die Gestaltung und Betriebsweise der 48V Hybridantriebssysteme beeinflusst hierbei maßgeblich das mögliche Potential zur CO2 Reduktion. Im Rahmen dieser Auftragsforschung wird der Einfluss der Fahrstrategiekonzepte auf Komponentenlastkollektive und die Systemeffizienz für verschiedene Topologien und Komponenten untersucht.