Home | Impressum | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT

Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen

Rintheimer Querallee 2
Gebäude 70.04
76131 Karlsruhe

Tel: +49 721 608-48601
Fax: +49 721 608-48609

 

Sprechstundenzeiten
Sekretariat

Montag - Donnerstag
10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Flyer zum Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen

Kurzportrait des Teilinstituts

 

Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen:
Experten von der Idee bis zur Umsetzung

Das Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen „Mobima“ des KIT ist in seiner Form einmalig in Deutschland und heute als Fachstelle für Fragen aus dem Bereich der mobilen Maschinen international anerkannt. Erklärtes Ziel ist die Forschung an Zukunftskonzepten. Studenten und junge Wissenschaftler sollen für die mobilen Maschinen begeistert und die Industrie von der Idee bis zur Umsetzung wissenschaftlich kompetent begleitet werden.

Erforscht werden fahrzeugtechnische Fragestellungen aus den Bereichen Baumaschinen, Kommunalfahrzeuge, Land- und Forstmaschinen sowie Flurförderfahrzeuge. Im Fokus stehen die Schwerpunkte Steuerungs- und Assistenzsysteme sowie hydraulische, elektrische und hybride Antriebstechnik. Zur Ausstattung gehören eine großzügige Versuchshalle mit Maschinenbetten, zentraler ölhydraulischer Druckversorgung (800l/min, 320bar; In Bau), Stempelhebebühne, spezielle Prüfstände und universelle Einrichtungen. Weiterhin verfügt der Lehrstuhl über verschiedene mit Messtechnik ausgestattete Maschinen (Teleskoplader, 2 Traktoren, Radlader, Unimog etc.). Für Außenversuche stehen asphaltierte Flächen und gewachsene Böden zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt der Lehrstuhl über einen einzigartigen Allrad-Akustik-Rollenprüfstand für mobile Arbeitsmaschinen. Für theoretische Arbeiten verfügt der Lehrstuhl über diverse Simulationsprogramme für Mehrkörpersimulationen (MKS), Hydraulik (konzentrierte Parameter) und steuerungstechnische Fragen.

Das Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen ist in die fahrzeugtechnischen Aktivitäten des KIT eingebunden. Das KIT ist der im Rahmen der Exzellenzinitiative durchgeführte Zusammenschluss von Forschungszentrum Karlsruhe und Universität Karlsruhe (TH). So profitiert das Teilinstitut uneingeschränkt von den Kompetenzen aus sämtlichen angelagerten Bereichen, wie z.B. der Mensch-Maschine-Interaktion, des Leichtbaus, des Mobilitätsumfelds oder der Elektrotechnik. Insgesamt verfolgt das Teilinstitut „Mobima“ mit seiner Ausrichtung einen interdisziplinären und ganzheitlichen Lösungsansatz.

Ganzheitliche Lösungsansätze für Mobile Arbeitsmaschinen stehen im Fokus des Stiftungs-Lehrstuhls „Mobima“