Institut für Fahrzeugsystemtechnik
Skizze zu DE102019101507A1DPMA

Radantriebsmodul für ein Fahrzeug und Fahrzeug mit mindestens einem Radantriebsmodul

  • Autor:

    Kautzmann, P.

    Goetz, M.

    Schantz, J.

    Frey, M.

     

  • Quelle:

    DE102019101507A1

  • Datum: 23.07.2020
  • Es soll ein kompaktes und gewichtsreduziertes Radantriebsmodul 1 für ein Fahrzeug 2 bereitgestellt werden. Das Radantriebsmodul 1 umfasst eine Antriebsbaugruppe 3 zum Antrieb eines Rades 17 des Fahrzeugs 2. Die Antriebsbaugruppe 3 weist einen Elektromotor 5 auf, der einen Rotor 8 zur Erzeugung eines Antriebsdrehmoments umfasst, wobei der Rotor 8 als eine Hohlwelle 9 ausgebildet ist. Die Antriebsbaugruppe 3 weist eine Antriebswelle 6 zur Übertragung des Antriebdrehmoments auf das Rad 17 auf. Die Antriebswelle 6 ist zumindest abschnittsweise koaxial innerhalb der Hohlwelle 9 angeordnet und mit der Hohlwelle 9 drehfest verbunden. Das Radantriebsmodul 1 umfasst eine Radbaugruppe 4 zum Halten des Rades 17 und zur Einleitung des Antriebsdrehmoments in das Rad 17, wobei die Antriebswelle 6 mit der Radbaugruppe 3 wirkverbunden ist.