Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Konstruktive Erweiterung einer Elastischen Radführung

  • Links:Text als pdf
  • Im Rahmen des industriegeförderten Forschungsprojektes „Rollgeräusch-Reifenmodell“ ist unter anderem eine neuartige Radführung entwickelt und aufgebaut worden. Diese so genannte Elastische Radführung wurde genutzt, um das Reifenmodell zu validieren, das die Anregung der Fahrbahn und das Schwingungsverhalten des rollenden ReifenHohlraum-Rad-Systems in der Simulation darstellen kann.

    Von der Elastischen Radführung wurde ein FE-Modell (Abaqus) erstellt, welches das schwingungstechnische Verhalten der Radführung in der Simulation darstellen kann. Im Rahmen dieser Arbeit soll die Elastische Radführung um die Einstellbarkeit des Radsturzes und des Schräglaufwinkels erweitert werden.

    Hierzu ist es notwendig, die neu zu fertigenden Bauteile in CAD zu erstellen und mittels einer FE-Simulation die Festigkeit zu überprüfen.Im Anschluss müssen die Bauteile in der institutseigenen Werkstatt gefertigt werden lassen und in die Radführung eingebaut werden.

    Voraussetzungen:

    • Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Fahrzeugtechnik oder Vergleichbares
    • Selbstständige Arbeitsweise
    • Sicherer Umgang mit CAD (PTC Creo)
    • Erfahrung mit FEM (Abaqus oder LS-Dyna) von Vorteil
    • Motivation und Interesse am Thema

    Beginn: ab sofort

    Wenn Sie das Thema anspricht und Sie die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, würde ich mich über eine kurze Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und Notenauszug) per E-Mail freuen.

    Ansprechpartner:

    Dipl.-Ing. Rene Armbruster
    (0721) 608 – 41751
    rene.armbruster@kit.edu

    Dipl.-Ing. Achim Winandi
    (0721) 608 – 45986
    achim.winandi@kit.edu