Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Analyse eines Funktionsdemonstrators mit radindividuellem Frontantrieb im Fahrversuch und Auswertung der Ergebnisse

  • Links:Download
  • Projektbeschreibung:

    Radselektive Traktionsantriebe ermöglichen durch gezieltes Verteilen der Antriebsleistung auf  einzelne Räder eine energieoptimale Beeinflussung der Querdynamik des Fahrzeugs durch Variation vornehmlich längsdynamischer Größen. Das Projekt „e²-Lenk“ hat die Zielsetzung, durch die Nutzung radselektiver Traktionsantriebe an der gelenkten Achse eines Fahrzeugs, eine energieoptimale Lenkkraftunterstützung umzusetzen.

    Im Rahmen des Projekts wurde ein Demonstratorfahrzeug mit radindividuellem Frontantrieb im Maßstab 1:5  aufgebaut. Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen elektrischen, radindividuellen Frontantrieb. Die ausgeschriebene Arbeit befasst sich mit der Überarbeitung des Fahrwerks und der Lenkung sowie der Untersuchung des Fahrzeugs im Versuch.

    Die Arbeit gliedert sich in folgende Teilaufgaben:

    • Erweiterungskonstruktion in PTC Creo
    • Betreuung der Fertigung
    • Fahrmanöver definieren und Erstellen eines Versuchsplans
    • Durchführung der Versuche
    • Auswertung

    Voraussetzungen:

    • Gute Kommunikationsfähigkeit
    • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
    • Sehr gute Kenntnisse in PTC Creo
    • Verständnis für fertigungsgerechtes Konstruieren

    Beginn: nach Absprache                            Dauer: 4 Monate

    Bei Interesse senden Sie mir bitte Ihre Bewerbungsunterlagen.

    Ansprechpartner:

    Name                           Philipp Kautzmann

    Telefonnummer             0721/608-41752

    E-Mail                          Philipp.Kautzmann@kit.edu