Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Antriebssystemprüfstand

Antriebsstrangprüfstand zur Untersuchung von innovativen elektrischen, hybridelektrischen und konventionellen Antriebsstrangtopologien mobiler Arbeitsmaschinen

Der Antriebstrangprüfstand ist eine gemeinsame Einrichtung des Teilinstituts Mobile Arbeitsmaschinen und des Teilinstituts Bahnsystemtechnik am Institut für Fahrzeugsystemtechnik. Der Prüfstand dient zur Untersuchung und Analyse von elektrischen, hybridelektrischen und konventionellen Antriebssträngen und Antriebsstrangkomponenten.
Vier frei konfigurierbare Antriebs- bzw. Lastmaschinen ermöglichen Experimente mit einzelnen Antriebsstrangkomponenten, komplexen Teilsystemen bis hin zum gesamten Antriebsstrang verschiedenster Fahrzeuge. Es können elektrische, mechanische und hydraulische Komponenten untersucht werden. Damit wird die wissenschaftlich fundierte Entwicklung, Erprobung und Analyse kompletter Antriebsstränge ermöglicht.
Die Halleninfrastruktur bietet Möglichkeiten zur Wasserkühlung, Druckversorgung von hydraulischen Komponenten und der Einbindung von Verbrennungsmotoren.
Der Prüfstand beinhaltet ein umfangreiches Messsystem zur Erfassung und Auswertung von mechanischen und elektrischen Prüfstands- und Prüflingsdaten. Ein Automatisierungssystem dient zur Realisierung dynamischer Lastprofile und zur ganzheitlichen Untersuchungen von Komponenten und Antriebssträngen mit dem „Hardware in the Loop“-Ansatz.