Home | Impressum | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT

 FAST-Logo


Institut für Fahrzeugsystemtechnik


Teilinstitut Bahnsystemtechnik

Rintheimer Querallee 2
Geb. 70.04
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (721) 608-4 8610
Fax: +49 (721) 608-4 8639

porträt gratzfeld

Prof. Dr.-Ing. Peter Gratzfeld

Institutsleiter
Raum: 032
Tel.: +49 (721) 608 - 4 8608
peter gratzfeldOeo2∂kit edu


Lebenslauf

2008

KIT

Seit 01.11.2008 Professor für Bahnsystemtechnik an der Universität Karlsruhe, heute Karlsruher Institut für Technologie (KIT), und Leiter der New Field Group „Bahnsystemtechnik“ am KIT

2001 - 2008

Bombardier Transportation

Stellvertreter des General Managers Werk Mannheim

2007 - 2008

Bombardier Transportation

Project Management Officer der Division Propulsion & Controls
Verantwortlich für die Etablierung und Weiterentwicklung eines professionellen Projektmanagementsystems in der Division weltweit

2001 - 2008

Bombardier Transportation

Director Projects Germany and Switzerland der Division Propulsion & Controls
Verantwortlich für die Projektabwicklung und das kommerzielle Ergebnis aller Aufträge der Division in Deutschland, Österreich und Schweiz

2000 - 2001

Adtranz

Director Vehicle Electrics Light Rail Vehicles
Verantwortlich für alle elektrischen Ausrüstungen für Straßenbahnen im Konzern weltweit sowie das Geschäft mit elektrischen Ausrüstungen für Mechanteile anderer Hersteller

1999 - 2001

Adtranz

Engineering Director Light Rail Vehicles
Verantwortlich für die gesamte Produktentwicklung und Konstruktion von Straßenbahnen im Konzern weltweit

1998 - 1999

Adtranz

Leiter Engineering im Geschäftsbereich Nahverkehr

Verantwortlich für die gesamte Produktentwicklung und Konstruktion von Nahverkehrsfahrzeugen in Deutschland

1995 – 1997

 

Lehrbeauftragter für „Systemtechnik für elektrische Schienenfahrzeuge“ an der Universität Karlsruhe, Fakultät für Elektrotechnik

1996 - 1997

Adtranz

Leiter der System Design Unit Propulsion
Verantwortlich für die gesamte Produktentwicklung von Antrieben in Deutschland und von Antrieben für Straßenbahnen und People Mover im Konzern weltweit

1992 - 1995

ABB

Leiter des Bereiches Technik
Verantwortlich für die gesamte Produktentwicklung und Konstruktion von Antrieben, Drehgestellen, Wagenkästen und Leittechnik

1989 - 1992

ABB

Leiter des Bereiches Dieseltriebfahrzeuge
Technisch und kommerziell verantwortlich für das Geschäftsgebiet Dieseltriebfahrzeuge im Konzern

1987 - 1988

BBC

Projektleiter für die Abwicklung des Lokomotivauftrages DE 6400 NS
Technischer und kommerzieller Projektleiter des damals weltweit größten Auftrages von dieselelektrischen Lokomotiven mit Drehstromantriebstechnik

1986

BBC

Projektleiter für die Entwicklung von GTO-Stromrichtern für Schienenfahrzeuge

Gesamtprojektleiter für die Entwicklung einer neuen Stromrichtergeneration für Schienenfahrzeuge

1986

BBC

01.04.1986 Wechsel zur Industrie und Eintritt in den Geschäftsbereich Verkehr der BBC AG, heute Bombardier Transportation GmbH

1985

RWTH Aachen

05.02.1985 Promotion zum Dr.-Ing., Thema der Dissertation:
„Untersuchungen zum Verhalten eines für ein Triebfahrzeug geeigneten Antriebes mit zwei parallelgeschalteten Asynchronmaschinen bei ungleicher Belastungsaufteilung“

1980 - 1986

RWTH Aachen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stromrichter­technik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen

1975 - 1980

RWTH Aachen

Studium der Elektrotechnik (Energietechnik) an der RWTH Aachen, Abschluss: Dipl.-Ing.