Institut für Fahrzeugsystemtechnik

RTM-Formfüllsimulation mit Fluid-Struktur-Interaktion

  • Motivation

    Das Resin Transfer Molding (RTM) Verfahren eignet sich sehr gut für die Herstellung von Hochleistungsfaserverbunden zum Beispiel für die Automobilindustrie. Zur genauen Abbildung des RTM-Prozesses in der Simulation wird eine Fluid-Struktur-Interaktion benötigt z.B. zur Modellierung der Wärmeübertragung des Werkzeugs auf das Faserhalbzeug oder aber für eine Berücksichtigung von Deformationen von Schaumkernen oder des Werkzeugs selbst durch den hohen Werkzeuginnendruck.

    Im Rahmen einer Abschlussarbeit soll, auf Grundlage der open-source CFD-Software OpenFOAM, eine FSI-Methode angewandt und bei Bedarf weiterentwickelt werden, um verschiedene Fragestellungen betreffend der RTM-FSI-Thematik zu bearbeiten. Die exakte Aufgabenstellung wird zu Beginn der Arbeit konkretisiert.

    Voraussetzung

    • Motivation und Interesse im Bereich der Faserverbundwerkstoffe und der CFD-Simulation
    • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
    • Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
    • Kenntnisse in Linux, OpenFOAM oder C/C++ von Vorteil

    Inhalt

    • Recherche zum Stand der Technik und Stand der Forschung im Bereich RTM-Formfüllsimulation
    • Einarbeitung in OpenFOAM
    • Durchführung von Parameterstudien, Weiterentwicklung des FSI-Codes etc.
    • Schriftliche Ausarbeitung

    Fachrichtung: Maschinenbau
    Art der Arbeit: Simulation

    Kontakt: 
    M. Sc. Julian Seuffert
    Tel.: (+49) 721 608-41823
    Email: julian.seuffert@kit.edu