Lectures

  

You can find an overview of our courses here.

Aktuelles:

Die aktuellen Vorlesungsunterlagen SS21 & WS21/22 stehen im ILIAS zum Download bereit!

Update: 18.08.2021 (Sitzplatzverteilung)

Anmeldepflichtige Veranstaltungen WS 21/22

Zwei praxisorientierte Lehrveranstaltungen am FAST-LBT sollen im kommenden Wintersemester  den Studierenden die Grundlagen zur Verarbeitung und Simulation von Faser-Verbund-Kunststoffen (FVK) näherbringen.

Informationen und Anmeldeformular zur jeweiligen Vorlesung:

Klausurtermine SS 2021

Termin für die schriftlichen Prüfungen „Fahrzeugleichtbau - Strategien, Konzepte, Werkstoffe" und "Faserverstärkte Kunststoffe - Polymere, Fasern, Halbzeuge, Verarbeitung" im SS 2021 – 23.08.2021

Nach aktuellem Stand wird geplant die Prüfungen in Präsenz abzuhalten. Sollten sich jedoch aufgrund der aktuellen Lage kurzfristig Änderungen ergeben, werden dies hier bekannt gegeben. Die geplanten schriftlichen Prüfungs-Termine für das laufende Wintersemester stehen nun fest:

  • Montag 23.08.2021 von 13:30 (Beginn 14:00 Uhr) bis 15:30 Uhr – Prüfung „Fahrzeugleichtbau Strategien, Konzepte, Werkstoffe“
    • Johann-Gottfried-Tulla-HS, Geb. 11.40
  • Montag 23.08.2021 von 07:30 (Beginn 08:00 Uhr) bis 09:30 Uhr – Prüfung „Faserverstärkte Kunststoffe Polymere, Fasern, Halbzeuge, Verarbeitung“ 
    • Fasanengarten-HS (HS A.F.), Geb. 50.35


Bitte erscheinen Sie ca. eine halbe Stunde vor Beginn der Prüfung, da aufgrund der aktuell notwendigen Maßnahmen zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus der Einlass zur Prüfung und die Ausgabe der Prüfungen deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen wird. Die Hörsaaleinteilung wird rechtzeitig vor der Prüfung auf dieser Seite veröffentlicht. 

Zur Anmeldung zur Prüfung bis zum 16.08.2021 stehen ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Anmeldung abgeschlossen.

Absonderung:

Die bisherigen Zutritts- und Teilnahmeverbotsregelungen sind nicht mehr in der CoronaVO aufgeführt. Dafür ist die CoronaVO Absonderung zu beachten. Diese regelt in welchen Fällen krankheitsverdächtige und positiv-getestete Personen, Haushaltsangehörige und enge Kontaktpersonen sich absondern müssen. Personen, die der Absonderungspflicht nach der Corona-Verordnung Absonderung unterliegen, dürfen den Absonderungsort nicht verlassen und können daher nicht an den Präsenzprüfungen teilnehmen.
Das Zuwiderhandeln gegen Absonderungsverordnung stellt gemäß § 6 CoronaVO Absonderung eine Ordnungswidrigkeit dar.

Das Zuwiderhandeln gegen dieses Zutritts- und Teilnahmeverbot stellt gemäß § 19 Nr. 5 CoronaVO eine Ordnungswidrigkeit dar. Im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne kann darüber hinaus ein Verstoß gemäß § 75 Absatz 1 Nummer 1, 30 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Mund-Nasen-Bedeckung:

Gemäß der für das KIT relevanten Corona-Verordnungen besteht am KIT eine Tragepflicht für Mund-Nasen-Bedeckungen (medizinische Maske oder FFP2) an allen Arbeits- und Betriebsstätten sowie auf allen Verkehrswegen und Verkehrsflächen innerhalb von Gebäuden, zum Beispiel Tür- und sonstige Eingangsbereiche, Durchgänge, Flure, Treppenhäuser, Sanitäranlagen, Wege bei Veranstaltungen und sonstigen Begegnungsflächen.
Bei Prüfungen, auch wenn der Platz eingenommen wurde, und während der Prüfung besteht gemäß Präsidiumsbeschluss vom 12.07.2021 ebenfalls eine Tragepflicht für eine Mund-Nasen-Bedeckung. Damit macht das KIT von seinem Recht Gebrauch, gemäß § 12 CoronaVO Studienbetrieb, über die Verordnung hinausgehende Maßnahmen zu treffen. Dies soll einerseits das Risiko verringern, dass bei einem Positivfall das Gesundheitsamt eine Quarantäne für alle Teilnehmenden ausspricht und andererseits die robust geplante Prüfungsphase durch einen höheren Infektionsschutz weiter zu stabilisieren.


Allgemeine Vorschriften zum Prüfungsablauf:


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie müssen zusätzliche Maßnahmen zur Einhaltung der Richtlinien des KIT zum Umgang mit dem Coronavirus gewährleistet werden (nachzulesen unter https://www.kit.edu/kit/25911.php). Im Folgenden ein kurzer Auszug der wichtigsten Regeln:

 

  • Nach Ankunft im Gebäude und vor Betreten des Hörsaals sind die Prüflinge aufgefordert, gründlich die Hände zu waschen und/oder das bereitgestellte Handdesinfektionsmittel zu nutzen.
  • Beim Warten vor dem Prüfungsraum und Zugang zum Prüfungsraum halten Sie unbedingt einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m zu anderen Prüflingen ein.
  • Die Aufgabenblätter werden vorab in Umschläge verpackt und entweder bei der Identitätskontrolle am Hörsaaleingang ausgegeben oder auf den Tischen ausgelegt; nach der Klausur werden sie in den Umschlag zurückgesteckt und unter Wahrung des Abstandsgebots in einen oder mehrere bereitgestellte Sammelbehälter (Boxen) eingeworfen.
  • Tragepflicht für Mund-Nasen-Bedeckungen (medizinische Maske oder FFP2)
  • Die Studierenden (Prüflinge) dürfen sich weder vor noch nach der Klausur vor dem Hörsaal oder vor dem Gebäude versammeln. Abstands- und Hygieneregeln sind im Umfeld des Prüfungsortes einzuhalten. Sie verlassen das Gebäude nach der Prüfung einzeln und entfernen sich zügig.
  • Den Anweisungen der Aufsichtspersonen ist Folge zu leisten.

 

Da die für die Prüfungen bereitgestellten Hörsäle zur Einhaltung aller Hygienevorschriften präpariert werden, ist die Anzahl der zur Prüfung zugelassenen Studierenden begrenzt und spontane Anmeldungen sind nicht möglich. 


Abweichend von der Studien- und Prüfungsordnung des KIT und aufgrund der besonderen Situation im Hinblick auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde für die aktuelle Prüfungsphase die Möglichkeit eröffnet, sich von allen Erfolgskontrollen ohne Angabe von Gründen auch kurzfristig, d. h. bis unmittelbar vor einer Erfolgskontrolle, von dieser schriftlich abzumelden. Eine solche Abmeldung kann per E-Mail an Frau Gabriele Müller-Kuhn (gabriele.mueller-kuhn∂kit.edu) erfolgen (Bitte Herrn Schäfer (bastian.schaefer∂kit.edu) in CC). Es ist kein ärztliches Attest erforderlich.


Bitte beachten Sie dabei folgende Punkte: Sofern noch möglich, ist eine Abmeldung von der jeweiligen Erfolgskontrolle seitens der Kandidatin bzw. des Kandidaten selbstständig im Campusmanagementsystem durchzuführen – bitte sehen Sie in diesen Fällen von einer Abmeldung per E-Mail ab. Wenn Sie sich direkt per E-Mail bei Ihrem/r zuständige/n Prüfer/in abmelden, verwenden Sie für die Abmeldung Ihre KIT-E-Mail-Adresse, um eine eindeutige und sichere Zuordnung zu ermöglichen. Geben Sie Ihre Matrikelnummer sowie den Namen sowie Nummer der Erfolgskontrolle(n) an, von der bzw. denen Sie sich abmelden möchten.