Institut für Fahrzeugsystemtechnik

BUS-Steuerungen

Voraussetzungen
Es werden Grundkenntnisse der Elektrotechnik empfohlen. Programmierkenntnisse sind ebenfalls hilfreich.
Die Abgabe eines Motivationsschreibens im Ilias-Kurs ist für eine Teilnahme erforderlich.

Ilias
Ilias-Kurs Bus Steuerungen

Literaturhinweise
Weiterführende Literatur:

  • Etschberger, K.: Controller Area Network, Grundlagen, Protokolle, Bausteine, Anwendungen; München, Wien: Carl Hanser Verlag, 2002.
  • Engels, H.: CAN-Bus - CAN-Bus-Technik einfach, anschaulich und praxisnah dargestellt; Poing: Franzis Verlag, 2002.

Lehrinhalt

  • Erlernen der Grundlagen der Datenkommunikation in Netzwerken
  • Übersicht über die Funktionsweise aktueller Feldbusse
  • Detaillierte Betrachtung der Funktionsweise und Einsatzgebiete von CAN-Bussen
  • Praktische Umsetzung des Erlernten durch die Programmierung einer Beispielanwendung (Hardware wird gestellt)

Anmerkung
Die Veranstaltung wird um interessante Vorträge von Referenten aus der Praxis ergänzt.

Arbeitsbelastung

  • Präsenzzeit: 21 Stunden
  • Selbststudium: 92 Stunden

Ziel

  • Vermittlung eines Überblicks über die theoretische sowie anwendungsbezogene Funktionsweise verschiedener Bussysteme.
  • Nach der Teilnahme an der praktisch orientierten Vorlesung sind die Studierenden in der Lage, sich ein Bild von Kommunikationsstrukturen verschiedener Anwendungen zu machen, einfache Systeme zu entwerfen und den Aufwand zur Programmierung eines Gesamtsystems abzuschätzen.

Prüfung

  • Erfolgskontrolle im Rahmen des Moduls Mobile Arbeitsmaschinen: siehe Modulbeschreibung.
  • Erfolgskontrolle im Rahmen des Moduls Fahrzeugtechnik: Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer mündlichen Prüfung (20 min) in der vorlesungsfreien Zeit des Semesters (nach §4(2), 2 SPO). Die Prüfung wird in jedem Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.