Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Fakultät Maschinenbau | KIT

Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen

Rintheimer Querallee 2
Gebäude 70.04
76131 Karlsruhe

Tel: +49 721 608-48601
Fax: +49 721 608-48609

 

Sprechstundenzeiten
Sekretariat

Montag - Donnerstag
10:30 Uhr - 12:00 Uhr

5. Kolloquium Mobilhydraulik

5. Kolloquium Mobilhydraulik
Tagung:

5. Kolloquium Mobilhydraulik

Tagungsort:Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Geb. 30.95 (AudiMax – Hörsaal am Forum)
Datum:16./17. Oktober 2008
Autoren:

Marcus Geimer
und Mitautoren

Referent:

Aus Industrie und Forschung

Zeit:Do. 16.10.2008, 13:00-19:00; Fr. 17.10.2008, 09:30-13:00

5. Kolloquium Mobilhydraulik

Das diesjährige Kolloquium wurde gemeinschaftlich vom VDMA, dem Lehrstuhl für Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima) der Universität Karlsruhe (TH), dem Institut für Landmaschinen und Fluidtechnik (ILF) der TU Braunschweig sowie dem wissenschaftlichen Verein für Mobile Ar-beitsmaschinen WVMA e.V., veranstaltet und nach bewährtem Konzept abgehalten. Die Ta-gungsteilnehmer hatten die Möglichkeit, die am ersten Tag in den Vorträgen vorgestellten Inhal-te am zweiten Kolloquiumstag an entsprechenden Demonstrationsobjekten nachzuvollziehen. Die Kombination aus Vortrag und Demonstrationsobjekt stellt ein Alleinstellungsmerkmal der Tagung dar.

Der erste Tagungstag wurde nach den Vortragsreihen durch eine Abendveranstaltung abge-rundet, die in der Maschinenhalle des Lehrstuhls für Mobile Arbeitsmaschinen stattfand. Nach einem kurzen Spaziergang vom Veranstaltungsort zum Lehrstuhl erwartete die Tagungsteil-nehmer neben gutem Essen ein Abend in einer lockeren und entspannten Atmosphäre, bei dem viel Zeit und Raum für Gespräche blieb. Musikalisch untermalt wurde der Abend durch die Combo der Unibigband Karlsruhe.

Gemäß der Tradition des Kolloquiums stand der zweite Tagungstag ganz im Zeichen der Ma-schinen und Demonstratoren. Die Tagungsteilnehmer hatten die Möglichkeit, die Maschinenvor-führungen zu besuchen. Die Vorführungen ermöglichen den Referenten, die in den Vorträgen gezeigten Inhalte dem anwesenden Fachpublikum vorzuführen und Gespräche direkt am Ob-jekt zu führen. Dies stellt das Alleinstellungsmerkmal dieser Veranstaltung dar. Die Möglichkei-ten zur Diskussion wurden von den Teilnehmern gerne in Anspruch genommen, so dass sich an jedem Exponat immer wieder Gesprächsgruppen bildeten. Mit einem Mittagsimbiss klang die Veranstaltung aus.

Rückblickend kann die Veranstaltung in Karlsruhe als erfolgreich bezeichnet werden, was so-wohl in persönlichen Gesprächen mit Tagungsteilnehmern als auch über die ausgegebenen Bewertungsbögen als Rückmeldung an den Lehrstuhl herangetragen wurde. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Teilnehmern für Ihr Kommen, bei allen Referenten für ihre hervorra-genden Beiträge und bei allen Mitwirkenden, die für den reibungslosen Ablauf des Kolloquiums gesorgt haben.

nach oben