Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Körperschallsimulation des rollenden Rad-Reifen-Systems mit Fahrwerk-Wechselwirkung

Vor allem im Frequenzbereich bis 500 Hz wird ein wesentlicher Anteil des Rollgeräusches des Reifens durch Körperschallübertragung in den Fahrzeuginnenraum übertragen. Zum besseren Verständnis dieses Übertragungswegs wird ein FE-Simulationsmodell des rollenden Reifens aufgebaut. Dabei werden auch die Wechselwirkungen des Reifens mit dem Rad und der Radführung berücksichtigt.

Das erstellte Modell wird durch Messungen am institutseigenen Innentrommelprüfstand validiert. Hierzu wird ein Adapter zur Aufnahme von Pkw-Radführungen am Innentrommelprüfstand aufgebaut und Messungen auf einer rauen Fahrbahn durchgeführt.