Institut für Fahrzeugsystemtechnik

KosyMA- Entwicklung und Optimierung eines Konstantdrucksystems zur Effizienzsteigerung am Beispiel eines Düngerstreuers

  • Ansprechpartner:

    Thorsten Dreher

  • Förderung:

    Förderverein Mobile Arbeitsmaschinen e.V.

Innerhalb des vom Förderverein Mobile Arbeitsmaschinen e.V. finanzierten Projektes wurde am Beispiel eines hydraulischen Mineraldüngerstreuers das Potential zur Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von sekundärgeregelten rotatorischen Antrieben mit Konstantdruckversorgung untersucht. Unterschiedliche Verbraucherlasten beim parallelen Betrieb mehrerer hydraulischer Antriebe führen bei widerstandgesteuerten Load-Sensing-Hydrauliksystemen zu Verlustleistungen, die bei verdrängergesteuerten Systemen  prinzipiell vermieden werden können. Für die Quantifizierung der Nutz- und Verlustleistungen wurde auf Basis eines hydraulischen Zwei-Scheiben- Mineraldüngerstreuers ein Versuchsträger aufgebaut und Vergleichsmessungen mit beiden Hydraulikarchitekturen bei typischen Einsatzszenarien durchgeführt.

Veröffentlichungen zum Projekt KosyMa
Titel Autor Quelle

7. Kolloquium Mobilhydraulik: Karlsruhe, 27./28. September 2012
Verlag: KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Jahr: 2012
ISBN: 978-3-86644-881-0
Seitenangabe: 125-143

6th FPNI- PhD Symposium
West Lafayette 2010
proceedings p. 579- 588