Institut für Fahrzeugsystemtechnik

Simulation gekoppelter Systeme

Bemerkungen
Voraussetzungen

Empfehlenswert sind:

  • Kenntnisse in ProE (idealerweise in der aktuellen Version)
  • Grundkenntnisse in Matlab/Simulink
  • Grundkenntnisse Maschinendynamik
  • Grundkenntnisse Hydraulik
Literaturhinweise

Weiterführende Literatur:

  • Diverse Handbücher zu den Softwaretools in PDF-Form
  • Informationen zum verwendeten Radlader
Lehrinhalt
  • Erlernen der Grundlagen von Mehrkörper- und Hydrauliksimulationsprogrammen
  • Möglichkeiten einer gekoppelten Simulation
  • Durchführung einer Simulation am Beispiel des Radladers
  • Darstellung der Ergebnisse in einem kurzen Bericht
Arbeitsbelastung
  • Präsenzzeit: 21 Stunden
  • Selbststudium: 92 Stunden
Ziel

Nach Abschluss der Veranstaltung können die Studierenden:

  • Eine gekoppelte Simulation aufbauen
  • Modelle parametrieren
  • Simulationen durchführen
  • Troubleshooting
  • Ergebnisse auf Plausibiltät kontrollieren
Prüfung

Erfolgskontrolle im Rahmen des Moduls Mobile Arbeitsmaschinen: siehe Modulbeschreibung.

Erfolgskontrolle im Rahmen des Moduls Fahrzeugentwicklung: Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer mündlichen Prüfung (20 min) in der vorlesungsfreien Zeit des Semesters (nach §4(2), 2 SPO). Die Prüfung wird in jedem Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.