Institut für Fahrzeugsystemtechnik

OCOM - Organic Computing in Off-highway Machines

  • Ansprechpartner:

    Timo Kautzmann

  • Projektgruppe:

    Projektgruppe 1

  • Förderung:

    DFG Einzelförderung bis 2011

In diesem Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl für Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima) und dem Institut  für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) soll eine Methodik zur Übertragung der Konzepte des Organic Computing (OC) auf eine mobile Arbeitsmaschine erarbeitet werden. Das Ziel ist die Kraftstoffverbrauchsminimierung durch die modulare Entwicklung und Implementierung einer Observer-Controller-Architektur zur Realisierung eines sich selbstorganisierenden, zuverlässigen, adaptiven und robusten Gesamtmaschinenmanagements. Anhand eines Versuchsträgers der Fa. ACGO Fendt wird der neuartige Steuerungsansatz am praktischen Fahrzeug evaluiert.
Veröffentlichungen zum Projekt OCOM
Titel Autor Quelle

Mobile Maschinen
Jahr: 2012
Heft: Ausgabe 4
ISSN: 1865-7028
Seitenangabe: 36-38

LAND.TECHNIK AgEng 2011 Tagungsband, S. 275-280

Proceedings of The Twelfth Scandinavian International Conference on Fluid Power SICFP’11 Vol. 2(4), Seiten 207 – 221: Tampere, Finnland

Tagungsband "Mobile Machines - Sicherheit und Fahrerassistenz für Arbeitsmaschinen"

LAND.TECHNIK 2010 Tagungsband, S. 187-195

Landtechnik – Agricultural Engineering (Schwerpunkt Informationstechnologie), 4/2010, S. 110-113

Second International Workshop on Self-Organizing Architectures, S. 51-58, 7. Juni 2010 in Washington

6th FPNI- PhD Symposium
West Lafayette 2010
proceedings p. 479 - 488

Proceedings of the 2nd International Conference on Machine Control & Guidance, Bonn, March 09 - 11, 2010

Tagungsunterlagen Mobile Machines